Studierendentag

20.02.2020

Vorträge (Raum Helsinki 1)

9.15 Uhr Begrüßung und aktuelle Entwicklung in der Onkologie
9.30 Vortrag des bvmd: "Interprofessionelle Ausbildungsstationen"
9.50 Karriere als klinischer Scientist - Fallbeispiel
10.10 Karriereoption 1: Karriere am kommunalen Klinikum
10.30 Karriereoption 2: die eigene Praxis
10.50 Karriereoption 3: Karriere am Universitätsklinikum
11.10 Career Development Program der Stiftung Deutsche Krebshilfe
11.30 Vereinbarkeit von Beruf und Familie
11.50 Empfehlungen für Junges Forum und Kongressprogramm

Junges Forum (Raum A3)

12.30 Uhr: Nach dem Vortragsprogramm geht's ins Junge Forum im Raum A3, einschließlich Lunchpaket. Infostände bieten Gelegenheit zum Austausch und zum Vernetzen. Ihr informiert euch in unterhaltsamen Kurzvorträgen zu Themen, die fürs Studium und den weiteren Berufsweg relevant sind. Wir freuen uns sehr auf

  • Dr. Sievert Weiss: Vom Arzt zum Unternehmer
  • Katharina Klein: Public Health – Wissenschaft mit Praxisbezug
  • Svenja Dierkes: Pharmazeuten im interprofessionellen Team in der Onkologie
  • Leopold Hentschel: Krebs und Psychologie?
  • Timo Niels: Mit Bewegung gegen Krebs
  • Radina Arsenova: Lernen mit Mnemotechniken und Eselsbrücken
  • Timo Frank: Richtig Netzwerken
  • und die Moderatorin: Annelie Voland vom NCT Heidelberg, Abteilung Medizinische Onkologie

Apropos: Das Junge Forum im Raum A3 ist offen für alle Kongressteilnehmer*innen.

Interessiert?

Dann registriere dich bis 10. Februar 2020 ganz normal über die Kongressanmeldung für den DKK im Allgemeinen und den Studierendentag im Besonderen. Und wenn du unter 30 bist und dann nachweislich (Unterschrift) am Studierendentag teilgenommen hast, gibt's die Ticketgebühr (Dauerkarte für alle vier Tage) zurück.

Tag der jungen Onkolog*innen

21.02.2020

Junges Forum (Raum A3)

12.30 Uhr: Vor dem Vortragsprogramm bieten Infostände im Raum A3 Gelegenheit zum Austausch und zum Vernetzen. In einem offenen Interviewformat sprechen Mitglieder von Hashtag Gesundheit e. V., einer Initiative von Studierenden und Berufseinsteiger*innen aus Medizin, Pflege, Ökonomie, Public Health und Politik, mit Expert*innen vom Kongress über Digitalisierung in der Medizin, Datensicherheit, Medizininnovationen und deren Finanzierung sowie neue strukturelle Verbesserungen in der Pflege.

Moderation: Timo Frank und Frederike Gramm von Hashtag Gesundheit e. V.

  • 12.30 Uhr: Begrüßung
  • 12.30 Uhr: "Welche medizinischen Innovationen können wir uns in Zukunft noch leisten?"
    Gesprächspartner: Dr. Johannes Bruns, Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft, und Dr. Martin Kluxen, Leiter Kompetenzzentrum Medizin beim Verband der Ersatzkassen (vdek)
  • 13.00 Uhr: "Wie sicher ist die elektronische Patientenakte?"
    Gesprächspartner: Martin Tschirsich vom Chaos Computer Club und Holm Diening von der gematik
  • 13.30 Uhr: "Real-World-Daten: Rohstoff für die digitale Medizin"
    Gesprächspartner: Professor Dr. Monika Klinkhammer-Schalke, Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung
  • 14.00 Uhr: "Pflege am Limit"
    Gesprächspartner: Andreas Kocks, Pflegedirektion Universität Bonn, Kerstin Paradies, Konferenz onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege, und Janus Schmidtke, onkologisch Pflegender aus Gütersloh

Apropos: Das Junge Forum im Raum A3 ist offen für alle Kongressteilnehmer*innen.

Vorträge (Raum London 1)

15 Uhr Fördermöglichkeiten von Forschungsprojekten und Forschungszeit
16:15 Neues aus den Nachwuchsgruppen onkologischer Fachgesellschaften Ausbildungsstationen"
17:45 Schwierige Situationen für junge Ärzt*innen in der Onkologie

Sei 1 von 6

Du hast als Studierender oder Nachwuchsonkolog*in ein Abstract eingereicht, und es gehört nach Begutachtung zu den Best-of? Dann drehen wir - wenn du willst - auf dem DKK 2020 ein 100-Sekunden-Video über dich und deine Forschung. Wir verbreiten es noch am selben Tag als Teil der Kongressberichterstattung über unsere Onlinekanäle und über die Kanäle unseres Medienpartners. Wir drehen 6 Videos insgesamt, 2 pro Tag, und du kannst Protagonist*in sein: